Witch Hexen Info

Welcome all Pagans and Witches

Link: Google Plus Autorin Brighid

Link: About me



 Wie wirkt Magie?

Du liest diese Seiten, weil sie etwas ueber Alltagsmagie wissen moechten, weil sie ihrem Leben eine Wende geben,

oder dem Schicksal ein wenig nachhelfen wollen. Das ist gut so, denn jeder ist tatsaechlich seines Glueckes Schmied.

Brighid



Translation into other European languages ​​click this link

Traduction dans d’autres langues européennes cliquez sur ce lien

La traduzione in altre lingue europee clicca questo link

http://www.jahreskreisfeste.de

Link: Gravatar

Link: WICCA APPs

Witch Circle

hexen seite

hexen seite

http://de.wikipedia.org/wiki/Hexe

Manche Menschen lassen sich von den Wogen des Lebens hin und her werfen,

lecken ihre Wunden, und warten aengstlich ab,

was als naechstes geschieht, denn man kann ja nichts machen, es ist eben Schicksal.

Falsch gedacht, man kann sehr wohl die Zuegel herumreissen,

wenn das Pferd in eine andere Richtung, als die gewuenschte, galoppiert.

Eines muss man jedoch auch klar stellen, es gibt gewisse Grenzen, die man anerkennen muss.

Die Inder nennen es Karma,

ich moechte es Lebensaufgabe nennen. Es ist kein Zufall (was einem zufaellt),

dass sie ausgerechnet diese Eltern, Geschwister, Freunde, Chef`s, Kollegen usw. haben.

Alle sind Teil ihrer Lebensaufgabe,

auch wenn sie sich an manchen Mitmenschen die Zaehne ausbeissen und sie nur Aerger mit ihnen haben.

Das Leben ist eine Schule und jeder von uns hat seine Lektion zu lernen,

oder man bleibt sitzen und muss die Klasse wiederholen,

im naechsten Leben sozusagen, solange bis man es begriffen hat.

Ich erwähne dies deshalb, weil es nicht fuer alle vorgesehen ist, reich zu sein

oder seinen Seelenpartner zu finden,

wenn dies nicht ihrer Lebensaufgabe dient.

Manche Aufgaben meistert man leichter allein

und ohne das suesse Leben in Saus und Braus.

Das muessen sie dann auch akzeptieren ohne zu resignieren.

Unsere Lebensaufgaben sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst.

Deshalb muss auch jeder Mensch fuer sich seine Aufgabe erkennen und daran arbeiten.

Dabei kann ihnen auch niemand helfen.

Auch wenn manche Menschen die Verantwortung fuer sich und ihr Leben gerne an andere weitergeben,

indem sie sich staendig die Karten legen lassen, oder andere bitten, Rituale fuer sie zu zelebrieren.

Ich weiss, es gibt Situationen im Leben eines Menschen, wo man auf fremde Hilfe angewiesen ist,

weil man selbst nicht mehr die Kraft dazu hat. Aber machen sie es sich bitte nicht zur Gewohnheit.

Auch ich wurde schon des oefteren gefragt, ob ich das eine oder andere Ritual fuer jemand machen koennte.

Doch ich finde, jeder hat selbst die Faehigkeit dazu, und dann ist es ihre eigene Energie,

die arbeitet und das ist viel wirkungsvoller.


Ausserdem geben sie dadurch auch nicht das Ruder ihres Lebens in fremde Haende.

Nur Mut, was andere koennen, das koennen sie auch.

Wer allerdings meint, Magie waere eine tolle Sache,

die wie ein Lichtschalter ohne grosse Anstrengung funktioniert, hat sich getaeuscht.

Man muss der Magie auch eine gewisse Basis geben, auf der sie sich verwirklichen kann.

Ich kann zum Beispiel nicht auf einen Lottogewinn hoffen, wenn ich niemals einen Lottoschein ausfuelle.

Auch beim Roulette koennen sie nur gewinnen, wenn sie bereit sind den Einsatz zu bringen.

Kurzum wenn man etwas erhalten moechte muss man zuerst bereit sein etwas zu geben.

Im Falle eines Rituals sind es vor allem Zeit und Energie, die sie investieren muessen.

Ein Ritual ist eine Handlung, die absolute Ruhe und Konzentration erfordert. Sorgen sie deshalb dafuer,

dass sie in dieser Zeit wirklich ungestoert sind. Es ist auch wichtig,

dass sie von der Macht ihres Rituals vollkommen ueberzeugt sind,

sonst brauchen sie erst gar nicht anzufangen. Jeder kennt doch auch den Spruch Der Glaube versetzt Berge.

Auf dieser Grundlage basiert auch das positive Denken, das inzwischen wohl den meisten bekannt sein duerfte.

Auch Magie wird durch die Macht der Gedanken und den Glauben, dass es geschieht, bewirkt.

Je mehr Gedankenenergie sie in ein Ritual einbringen,

und je intensiver ihre Vorstellungskraft von der gewuenschten Situation ist,

desto schneller erfuellt sich ihr Wunsch und jeder Zweifel an der Sache macht alles zunichte.

Aus diesem Grund sollten sie ihre magische Taetigkeit auch geheim halten.

Erstens, damit sie niemand mit seinem Geschwaetz unsicher macht und zweitens verliert das Ritual an Energie und Wirkung,

wenn man darueber spricht. Nur wenn sie jemand haben, der wie sie von der Sache, die sie verfolgen ueberzeugt ist

und dasselbe Ziel verfolgt, koennen sie die Rituale gemeinsam ausfuehren.

Magie ist auch kein Gesellschaftsspiel, bei dem man willkuerlich kreuz und quer zaubert,

um egoistische Ziele zu verfolgen oder Macht ueber Andere zu erlangen. Ueberlegen sie sich vor jedem Ritual ganz genau,

ob sie damit in das Leben eines anderen Menschen eingreifen oder ob sie damit Anderen in irgend einer Weise schaden.




Impressum Link

http://www.jahreskreisfeste.de/impressum.html

Info Youtube

Paganinfo

http://www.youtube.com/user/paganinfo

Medieval8888

http://www.youtube.com/user/medieval8888




Link:  http://witchspellsrituale.wordpress.com

Google Pagan Calendar

ssssssssssssssssssssss



witch coven

Brighid Witch Page


Vollmondrituale

Der volle Mond hat die Menschen seit eh und je in seinen Bann gezogen.

Schon allein der Anblick ist etwas wundervolles. Wenn das Licht des Mondes

die dunklen Naechte erhellt,

geschehen viele Dinge, die bis heute noch den Wissenschaftlern unerklaerlich sind,

und viele Mythen ranken um Vampire, Geister und Werwoelfe,

die in Vollmondnaechten ihr Unwesen treiben.

Doch ich moechte mich an dieser Stelle mehr mit dem magischen Aspekt

des Vollmondes befassen.

So trafen sich schon immer zu Vollmond die Hexen und Magier um magisch zu arbeiten,

denn zu keiner Zeit ist die Magie so wirksam wie zu Vollmond.

Eigentlich schon ein oder zwei Tage davor,

denn am kalendarischen Vollmond sind die Kraefte schon wieder abnehmend.

Die hexischen Zusammenkuenfte zu Vollmond nennt man Esbat,

und hier wird der Mondgoettin, die viele Namen hat, gehuldigt.

Vollmondfeste werden weltweit in allen Kulturen gefeiert

und jedes Volk hat seine Mondgoettin.

Selbst im Christentum wurde auf alten Bildern Maria auf einer Mondsichel stehend abgebildet,

um vorwiegend den Frauen eine Goettin zu praesentieren, wie sie es im alten,

heidnischen Glauben gewohnt waren.

Hier nun die in unserem Gebiet bekanntesten:

vom vorderen Orient her kennt man Astarte und Inanna, von den Roemern die Goettin Diana,

den Griechen Artemis,

Hekate und Selene und natuerlich auch Isis von den Aegyptern.

Bei den Esbats wird die Kraft der Mondin,

wie ich sie nenne, die in dieser Zeit am staerksten ist, aufgenommen,

um mit dieser Energie Positives zu bewirken.

Ich nutze diese Energie und die Kraefte der einzelnen Sternzeichen,

in dem die Sonne an diesem Vollmond steht,

um meine Persoenlichkeit zu formen.

Kurz gesagt, um an mir selbst zu arbeiten,

indem ich versuche ein paar der guten Eigenschaften

dieses Sternzeichens zu uebernehmen.

Magische Arbeit wird aber dann mit dem gegenueberstehenden Sternzeichen gemacht,

denn das ist das Zeichen, in dem der Mond steht.

Das Jahr hat 13 Monde aber nur 12 Monate,

deshalb wird der 13. Mond der blaue Mond genannt.

Dieser wird dann gefeiert, wenn in einem Monat zwei Vollmonde sind.

Um den Vollmonden schoenere Namen zu geben,

habe ich ein wenig von den Indianern abgeschaut

und auch meine eigene Phantasie spielen lassen.

Ich beginne den Jahreskreislauf im Maerz,

denn im Maerz ist die Fruehlings-Tagundnachtgleiche,

die Geburt der Natur, und auch der Widder steht fuer die Geburt,

so wie die Fische den Tod symbolisieren.

Deshalb beginnt fuer mich der Jahreskreislauf im Maerz so wie in alter Zeit.

Maerz Mond der stuermischen Winde

Sonne im Widder, Mond in der Waage

Guenstig fuer Magie im Bereich Ehe, Patrtnerschaft und Beziehungen

April Mond der knospenden Baeume

Sonne im Stier, Mond im Skorpion

Guenstig fuer Magie im Bereich Verteidigung und Geisteraustreibung

Manchmal ist genau am 31.4 Vollmond Beltane 

Mai Mond der bunten Blueten

Sonne in den Zwillingen, Mond im Schuetze

G?nstig fuer Magie im Bereich Reisen

Juni Mond der langen Tage

Sonne im Krebs, Mond im Steinbock

Guenstig fuer Magie im Bereich Bannung von boesem Zauber

Juli Mond der kraftvollen Sonne

Sonne im Loewen, Mond im Wassermann

Guenstig fuer Magie im Bereich Geheimnisse und Mysterien

August Mond des reifenden Korns

Sonne in der Jungfrau, Mond in den Fischen

Guenstig fuer Magie im Bereich Traeume und Bewusstseinserweiterung

September Mond der eingebrachten Ernte

Sonne in der Waage, Mond im Widder

Günstig fuer Magie im Bereich Schutz und Mut

Oktober Mond der fallenden Blaetter

Sonne im Skorpion, Mond im Stier

G?nstig fuer Magie im Bereich Wohlstand, Vermehrung und FriedenNovember Mond der steigenden Nebel

Sonne im Schuetze, Mond in den Zwillingen

Guenstig fuer Magie im Bereich Wunscherfuellung und Wahrsagen

Dezember Mond der langen Naechte

Sonne im Steinbock, Mond im Krebs

Guenstig fuer Magie im Bereich Gefuehle, Liebe und Familie

Januar Mond des klirrenden Frostes

Sonne im Wassermann, Mond im Loewen

Guenstig fuer Magie im Bereich Leidenschaft und Sexualit?t

Februar Mond des schmelzenden Schnees

Sonne in den Fischen, Mond in der Jungfrau

Guenstig fuer Magie im Bereich Heilung und Gesundheit

13. Mond Blauer Mond

Guenstig fuer Magie im Bereich Veraenderung und Umwandlung








Jahreskreisfeste

Die Jahreskreisfeste auch Hexensabbate genannt sind 8 gleichmaessig verteilte Stationen

im Kreislauf, den die Sonne in einem Jahr durchzieht.

Sie werden eingeteilt in vier Sonnenfeste und vier Mondfeste.

Die Sonnenfeste werden an den markanten Wendepunkten der Sonne gefeiert,

wie Tag- und Nachtgleiche und Sonnwende. Die Mondfeste liegen exakt dazwischen.

So ergibt es sich,

dass alle 6 1/2 Wochen ein Jahreskreisfest stattfindet.

Diese beginnen nach der Hexentradition mit dem Hexen-Neujahr am 1. November.

Ich beginne jedoch, wie viele andere auch, den Zyklus zum Julfest am 21. Dezember,

dem Tag der Wintersonnwende,

da hier das wiederkehrende Licht gefeiert wird.

Von diesem Zeitpunkt an werden die Tage wieder laenger und wie kann es auch anders sein,

die Naechte kuerzer.Mit der Geburt der Sonne beginnt die Schwangerschaft der Natur

und das ist der Anfang allen Lebens.

Daraus ergibt sich die anschliessende Reihenfolge mit Stichworten zum Thema:

Sonnenfest

Julfest 21. Dezember (Wintersonnwende)

-Jul bedeutet Rad, das Rad des Lebens-

-Rad des Jahreszeitenlaufs-

-Ueberwindung des Todes in der Natur-

-Erwachendes Leben, das noch nicht sichtbar ist-

-Schwangerschaft, Auferstehung, Wiedergeburt-

-Kuerzester Tag und laengste Nacht-

-Beginn des neuen Zyklus im Kreislauf des Lebens-

-Wiederkehrende Sonne, das Ende des Absteigens-

-Geburt des neuen Lichts-

-Aspekt des Lebens im Tode-

-Beginn der 12 Rauhnaechte-

Mondfest

Imbolc 1. Februar (Lichtmess)

-Fest zu Ehren Brighids, der dreifachen Goettin, die auch fuer die Fruchtbarkeit zustaendig ist-

-Zeit der Reinigung-

-Befreiung von den Schlacken und der Schlaefrigkeit des Winters-

-Mitte des Winters-

-Bereits eine Stunde laenger Tag-

-Imbolc ist gaelisch und bedeutet im Bauch-

-Erste Regung des Kindes Natur im Bauch der Mutter Erde-

-Saeuberung des Bodens von abgestorbenen Gewaechsen-

-Verehrung von Feuer und Wasser-

-Beginn der steigenden Lebenssaefte-

-Zeit in der Thor die Eisriesen erschlaegt und das Licht siegt-

Sonnenfest

Ostara 21. Maerz (Fruehlings Tag- und Nachtgleiche)

-Ende des Winters, der Zeit des Todes-

-Ankunft des Fruehlings-

-Das wiedererwachende Leben, die Geburt der Natur-

-Zunahme des Lichts durch die Wiederkehr der Sonne-

-Beginn der aktiven Phase bei Mensch und Natur-

-Tag und Nacht sind gleich lang-

-Wiederkehr des Juenglingsgottes Baldur-

-Auferstehung der Goettin Ostara aus der Unterwelt in die irdische Welt-

-Bunte Ostereier sind heute noch Sinnbild fuer Fruchtbarkeit

und die Farbenpracht der Natur-

Mondfest

Beltane 30 April bis 1. Mai (Walpurgisnacht)

-Ankunft des Sommers-

-Initiation oder Erwachsenwerden, Erwartung-

-Fliessende Energien und aufsteigende Kraefte in der Natur-

-Identifizierung mit Energien in der Natur und harmonische Einstimmung zum Finden

der eigenen Energie-

-Hoehepunkt des Energiestroms-

-Einheit von maennlich und weiblich-

-Schaffung des neuen Lebens-

-Fest der Geschlechtsreife-

-Austoben aller Daemonen und Wintergeister, bevor sie verschwinden muessen-

-Erlangen von Fruchtbarkeit und Reichtum durch ueberspringen des Feuers-

Sonnenfest

Litha 21. Juni (Sommersonnwende)

-Sonnenkraft am Hoehepunkt-

-Hoechster Stand-

-Laengster Tag und kuerzeste Nacht-

-Fest des Erreichten, der Hoffnung und Erwartung-

-Feiern der eigenen Individualitaet und Kreativitaet-

-Konzentration auf persoenliche Belange-

-Mitte der Zeit-

-Heimlicher Beginn des Todes-

-Mitten ins bluehende Leben wird bereits der Keim des

Todes gelegt-